Auf den Spuren der Kelten

Radeln & Wandern durchs Buchholz
Rundwanderweg „Auf den Spuren der Kelten“
Länge: ca. 12,5 km (Rad- und Wanderweg) Insgesamt ziemlich flach, Wege überwiegend befestigt, ein Teil Wiesenweg
Start und Ziel: Langensteinach

Der Weg beginnt in Langensteinach an der Straße oberhalb der Markgrafenkirche Peter und Paul (hier besteht auch Gelegenheit zum Parken) und führt hinab in der Ort Richtung Uffenheim. Nach dem Überqueren der Umgehungsstraßeweiter Richtung Pfeinach. Dann biegt man nach ca. 400 m nach rechts ab in den Staatsforst Buchholz.

Bleiben Sie immer auf dem Weg, nach einer Linkskurve und der Überquerung der Autobahn A 7 kommt nach ca. 1 km eine Hinweistafel zur Keltenschanze. Hier verlassen Sie den Weg nach rechts und stehen nach ca. 300 m in einer Wallanlage der Kelten mit ca. 30.000 qm (vgl. Schautafel).

Nach Besichtigung der Keltenschanze gehen Sie zum Buchholzweg zurück und biegen rechts auf diesen ein, um die Tour fortzusetzen. Bleiben Sie auf dem Weg bis zur Ortsverbindungsstraße Vorderpfeinach-Hinterpfeinach und biegen rechts ab. * Zurück auf dem Weg geht es weiter Richtung Langensteinach, sie überqueren wieder die Umgehungsstraße (200 m weiter südlich als bei der ersten Überquerung) und vor Ihnen liegt eingebettet im Steinachtal der Ort Langensteinach.

Sie fahren in den Ort hinein und biegen nach links ab, wo Sie wieder Richtung Kirche fahren, um zum Ausgangsort zurückzukehren. Gegenüber der Kirche finden Sie den „Korsch-Hof“, den Ferien- und Kneipphof von Familie Schmidt.

Image

Besonderheit:
Im zeitigen Frühjahr (Februar/März) finden Sie bei Vorderpfeinach im Wald ein blühendes Märzenbecherfeld. Sie erreichen es indem Sie nördlich von Vorderpfeinach den befestigten Feldweg nach links gehen bis zum Wald. Nach ca. 50 m im Wald sehen Sie schon die ersten blühenden Märzenbecher.

*Alternativweg für Radfahrer:
Fahren Sie weitere 300 m gerade aus weiter und biegen in einen befestigten Weg rechts ein. Hier nun immer gerade aus bis Sie an der Autobahnunterführung wieder auf den eigentlichen „Keltenweg“ stoßen. Dann weiter Richtung Langensteinach.

Download„Auf den Spuren der Kelten“